Kinder-Kinofilmkritik

Heute: Kinderkinofilme aus Sicht von Helene (7 Jahre und seit April 8 Jahre) und Freund*innen:

Mullewapp – Eine schöne Schweinerei (Juli 2016)

10 Sterne

Wie findest du den Film?

Sehr gut.

Warum findest du ihn sehr gut?

Weiß nicht mehr, war einfach lustig. Mit dem Fahrrad und so... einfach witzig.

Und für welches Alter ist der Film geeignet?

Für mich war er gut, mein Bruder (gerade 5 Jahre alt geworden) ist schon in den ersten zwei Minuten rausgegangen, weil er vor den Wildschweinen Angst hatte. Also zu klein sollten die Zuschauer auch nicht sein.

 

Die Schöne und das Biest (März 2017)

8,5 Sterne

Hat der Film dir gefallen?

Ja, der war wirklich schön, aber volle Punktzahl habe ich nicht gegeben, da es Teile gab, die Angst gemacht haben. Aber: Schöne Geschichte.

Was sagst du zur Altersbeschränkung?

Für unter 7jährige auf jeden Fall ungeeignet. 

 

Ostwind 3 – Aufbruch nach Ora (Juli 2017)

10 Sterne

Wie hat dir der Film gefallen?

Einfach tolle Geschichte und schöne Bilder. Auch der erste und zweite Teil hat mir gefallen.

Was denkst du zum Alter: Für 7jährige genau richtig und auch für ältere Kinder.

 

Die kleine Hexe (Februar 2018)

6,5 Sterne

Wie findest du den Film?

Gut. Ein bisschen langweilig, aber Papa fand ihn nicht herausragend.

Warum ein bisschen langweilig?

Weil.. ich weiß es eigentlich gar nicht. Es wird immer nur gehext.

Und was war gut?

Ganz am Ende haben die Hexen gesagt: „Du bist keine gute Hexe“ und: „Wenn du eine gute Hexe werden willst, dann musst du die Kinder versteinern“. Sie wollte es nicht und dann hat sie einen Hexenring um die Kinder gemacht. Und dann beim großen Feuer in der Walpurgisnacht hat sie den Hexen die Hexenkraft weggenommen und sie in Kröten verwandelt. Das war toll!

Und dann war noch das mit der "Muhme Rumpumpel": Die kleine Hexe hat ihr eine Schweinenase, Hörner, Ziegenbart und noch einen Pferdeschwanz verpasst. [Sie lacht]

Und ist der Film für 7-jährige gut?

Ich würde sagen, den kann man ab 6 Jahren schauen. Das ist gut.

 

Ferdinand – Geht STIERisch ab (Dezember 2017)

0 Sterne

Wie findest du den Film?

Nicht gut.

Der Film war schön, lustig, aber leider zu grausam.

Davon habe ich immer schlecht geträumt. Es gibt ein Bild, welches ich nicht mehr aus meinem Kopf bekomme. Auch jetzt nach zwei Monaten habe ich noch Alpträume. Das Bild: Ferdinand läuft durch die Wohnung des Eigentümers und an der Wand sieht er seinen Vater beim Stierkampf. Er versteht, dass sein Vater tot ist. Und die ganzen Stier-Geweihe an der Wand. Auch die anderen Stiere leben nicht mehr. Das war so furchtbar. Er hat seinen lieben Vater verloren. Immer, wenn ich einschlafe, kommt dieses Bild, wie Ferdinand da steht. Ich kann nicht gut schlafen. Auch am Ende fand ich es schrecklich als Ferdinand gekämpft hat und in die Ecke gedrängt wurde mit Pfeilen und sich nicht wehren konnte. Das war nicht schön. Ich glaube meine beiden Freunde Jakob und Emil hatten auch Angst. Jakob hat es auch gesagt.

Was denkst du zu den Altersbeschränkungen?

Der Film ist doch ab 7 Jahren freigegeben, oder? Der sollte erst ab 8 sein oder besser zwei Jahre später.

Was möchtest du als nächstes schauen?

Fünf Freunde.

 

Coco – Pixar meets Disney (Februar 2018)

7,5 Sterne

Was meinst du zu dem Film?

Der Film war schon gut und auch lustig, aber auch richtig richtig traurig. Viele Kinder haben während der Vorstellung geweint.

Aber der Film "Coco" ist auch spannend und zeigt, dass Menschen unterschiedlich mit dem Tod umgehen. In Mexiko, der Ort, wo der Film spielt, ist der Tag der Verstorbenen ein Anlass zu feiern. Das ist interessant. Hier ist das nicht so.  Den Miguel – die Hauptfigur – und Dante – den Straßenhund -  mag ich.

Ab wann sollte man den Film schauen dürfen?

Ich hätte ihn mit 8 Jahren oder älter sehen sollen. Man kann den Film auch in meinem Alter – 7 Jahre – schauen, aber man muss mutig sein. Wenn man nicht mutig ist oder nicht alles gut aushält, dann tut der Film weh. Die älteren Mädchen und Jungen zwischen 10 und 12 Jahren waren glaube ich nicht so traurig. 

 

 Jim Knopf und Lukas der Lokomotivführer  (Juli  2018)

10 Sterne

Wie war der Film, den ihr in der Schule gesehen habt, aus eurer Sicht? 

Helene: Ängstlich, lustig, traurig. 

Lina: Wieso traurig? 

Helene: Weil der Drache gestorben ist. 

Lina: Ja, stimmt, dass war traurig...  dass mit dem Kamm... ein Jahr nicht angefasst werden und dann wird er zum goldenen Drache und dann weiß er alles. Aber der Film war auch lustig. 

[beide lachen und nicken zustimmend]

Welche Figuren mochtet ihr besonders gern?

Helene: Jim Knopf, Prinzessin, alle aus dem Schloss, Drachen, der Lokomotivführer, alle aus der Drachenwelt und alle anderen Kinder..

Lina: Ja, das geht mir auch so. Ich fand den Film richtig schön außer die Stelle mit der Welle. Sie sind aus dem Boot gefalllen. 

Wie viele Sterne hat der Film verdient? 

Helene: Wollen wir alle geben? [Erwartungsvoll]

Lina: Jaaaa 

 

 

0
0
0
s2sdefault

Buchbesprechungen

21. Februar 2019
29. Dezember 2018

weitere Buchbesprechungen: hier

Beitrag einreichen

Es würde uns freuen, wenn Sie sich an diesem Erfahrungsaustausch beteiligen und einen eigenen Beitrag einreichen.

Kontaktformular
Hier können Sie uns Ihre Nachricht senden.
Zum Kontaktformular von Familyconcierge Familyconcierge auf Facebook Familyconcierge auf Twitter Familyconcierge auf Instagram Familyconcierge auf Linkedin Familyconcierge auf Xing Zum Blog von Familyconcierge