Ein Klick auf das Buch führt Sie zu Amazon.

alle Bücher  |  (werdende) Eltern  |  Kinder

 

Pluck mit dem Kranwagen

"Aus seinem Wohntürmchen auf einem Hochhaus hat Pluck einen tollen Überblick. Und dank seines roten Kranwagens ist er stets zur Stelle, wenn jemand Hilfe braucht. So erlebt er mit den sechs kleinen Stampferchen aus dem zwanzigsten Stock, Freundin Agathe und der Taube Dolly jede Menge Abenteuer. Denn es gibt viel zu tun: Eichhörnchen Düselchen helfen, seine Höhenangst zu verlieren, den Fährwolf wieder zum Lachen bringen und dafür sorgen, dass Frau Sauberer täglich einen Löffel von der glücklich machenden Marmelade isst.

Lustige Geschichten mit tollen Charakteren und vielen neuen Illustrationen aus dem Nachlass von Fiep Westendorp. Als liebenswerter Held erobert Pluck Kinderherzen im Sturm."  (Kommentar via Amazon) 

Kommentar Family Concierge: Die Entdeckung! Ein unglaublich tolles Buch. In jeder Hinsicht empfehlenswert. Warum das Buch noch nicht deutschsprachig verfilmt wurde, ist mir ein Rätsel. Grandios. Eines der besten Kinderbücher... Altersempfehlung: 4-10 Jahre - nein, 4-99 Jahre. Schon die erste Geschichte hat uns gefesselt. Ein richtiges Vorlesebuch für den Abend, aber auch für den Morgen und den Mittag.. immer richtig. Dumen hoch für dieses Buch! 

Die Gefühle der Schwangeren

"Stimmungsschwankungen, Wutausbrüche oder Mutterliebe gelten als typische Emotionen der Schwangerschaft. Sie werden oft auf Hormone zurückgeführt. Zugleich ist ein umgekehrtes Wirkmodell von Körper und Gefühl verbreitet, nämlich die Vorstellung, dass Emotionen wie Stress ihrerseits die embryonale Entwicklung beeinflussen. Auf welche Weise entwickelte sich solches Gefühlswissen? Wann wurden Schwangerschaftshormone zur ultimativen Erklärung? Lisa Malich beschäftigt sich in ihrer historischen Analyse mit der Verknüpfung von Emotionskonzepten und Körpermodellen in der Schwangerschaft. Anhand von Ratgeberliteratur und wissenschaftlichen Texten aus dem späten 18. Jahrhundert bis heute zeigt sie, wie Medikalisierungsprozesse und Geschlechterordnungen die Sicht auf Gefühle von Schwangeren prägen." (Kommentar via Amazon) 

Kommentar Family Concierge: Unbedingt empfehlenswert! Es zeigt basierend auf historischen Quellen auf, wie sich immer wieder neue Vorstellungen, Wahrheiten, Annahmen rund um den schwangeren Körper heften, ablösen, verschieben etc. Spannnend!!! 

Plattkinner

"Wer ist eigentlich der sagenumwobene Mann in de Tünn, welche verbotenen Worte darf man auf Plattdeutsch sagen, ohne Ärger zu kriegen, und welches norddeutsche Gericht sollten alle Kinder schon einmal probiert haben? Mit den zehn Liedern in diesem Buch gibt die Platt-Liebhaberin Wiebke Colmorgen eine kindgerechte und auch für Eltern lehrreiche wie unterhaltsame Einführung in die plattdeutsche Welt. Dabei begegnen den Hörerinnen und Hörern u.a. der Schlingel-Junge Klaus Kleckerklümp, der Döösbaddel Hein Daddel und Silke Snappsnuut, die ihren Dauerschnupfen auf ganz spezielle Art und Weise loswird. Und auch der ultimative Gute-Laune-Song zum Hamburger Schietwedder ist dabei! Die Musik zu den Liedern hat Hardy Kayser geschrieben und produziert, der als Gitarrist, Komponist und Ko-Produzent für Ina Müller und Annett Louisan arbeitet. Mitgewirkt haben außerdem drei Hamburger Schulkinder, die beweisen, dass Platt ein äußerst zeitgemäßer Spaß für jedes Kind (und seine Eltern) ist. Neben den Songtexten auf Platt inklusive Noten und CD enthält das
Buch hochdeutsche Übersetzungen sowie sachdienliche Informationen und Anregungen." (Kommentar via Amazon) 

Kommentar Family Concierge: Eine Reise durch die plattdeutschen Songs. Schöne Idee, die norddeutsche Sprache kindgerecht aufzuarbeiten. Bei uns lesen und hören es aber stärker die Erwachsenen als die Kinder. Aber auch dafür hat es sich schon gelohnt. Und der Junius Verlag aus Hamburg spricht natürlich für sich. Schön, dass er jetzt eine Junius junior Reihe hat. SInd auf weitere Bände gespannt. 

Eule findet den Beat // CD

Was meint Jazz, Schlager, Punk, Klassik? Die Eule nimmt die Kinder mit auf eine Reise durch die verschiedensten Musikströmungen. Sehr lustige Dialoge kombiniert mit schönen und/oder witzigen Liedern. In einem CD-Paket finden sich jeweils zwei CDs. Auf der einen sind die Lieder und auf der anderen CD sind Lieder eingebettet in die Erzählung über die Eule, die den Beat findet. Dass diese CDs das Prädikat "pädagogisch wertvoll" erhalten, zeigt sich u.a. daran, dass inzwischen Grundschulbücher mit Songtexten etc. herausgebracht und gut verkauft werden. Wir von Family Concierge meinen: Lohnt sich sehr! Eine der besten Kinder-CDs auf dem Markt. 

 

 

Baby Dronte

"Dieser Bilderbuch-Klassiker erzählt die Geschichte von Käpt'n Lüttich und seiner Crew: Gerade scheint's noch so, als ob nichts mehr geht. Kein Geld ist mehr da, um den alten Schlepper wieder flottzumachen. Doch dann finden Lüttich und seine Getreuen ein Ei, aus dem ein seltsamer Vogel schlüpft: eine Dronte. Sind die nicht seit über 300 Jahren ausgestorben? Sind sie nicht, denn unlängst haben Wissenschaftler auf Mauritius ein Dronte-Ei entdeckt. Nur ist es ihnen auf der Heimreise leider über Bord gegangen. Der Finderlohn: 50000 Mark! Reicht genau für den Schlepper! Aber was wird aus dem armen Vogel? Soll der sein Lebtag im Zoo hocken? Das kann nicht angehn, findet Käpt'n Lüttich. Jetzt, wo der Schlepper wieder flott ist, ist's von Hamburg auch in die Südsee nicht weit." (Kommentar via Amazon)

Kommentar Family Concierge: Must-Have für alle Nordlichter und alle die, die den Norden lieben! Unser Altersempfehlung: Kinder ab 4 Jahre.

Unsere Erde

Kommentar Family Concierge: Zwischen Wimmel- und Sachbuch, farbenfroh und mit vielen Überraschungseffekten. Dieses Buch eignet sich besonders gut, um gemeinsame Geschichten ausgehend von Faktenlagen zu entwickeln. 

 

Vorstadtkrokodile

Kommentar Family Concierge: Ein spannender Krimi! Geeignet ab 7 Jahren. Auch wenn das Buch zur CD schon mehr als 30 Jahre alt ist, hat es an Relevanz nichts verloren. Max von der Grün (1926) beschäftigt sich mit sozialen Phänomenen und wurde zu einem wichtigen Literaten.  In der Geschichte werden stereotypische Vorstellungen wie "die Ausländer", "die Behinderten", "die Frauen bzw. Männer" etc. kritisch reflektiert. Spannend und erkenntnisreich! Unbedingt hören. 

 

Berufliche Karrieren von Frauen

"In vorliegendem Band werden Karrieren von Frauen unter Berücksichtigung ihrer privaten Lebenssituation untersucht. Die ideale Führungskraft muss in vielen Bereichen im Prinzip allzeit verfügbar, mobil und flexibel sein. Dies war männlichen Führungskräften gut möglich, da ihre Partnerinnen oft bereit waren, Haus und Kinder zu versorgen. Doch Frauen wollen auch selbst berufliche Chancen wahrnehmen. Was, wenn ihre Karrieren hohen und flexiblen Arbeitseinsatz und das Arbeiten an wechselnden Orten verlangen? Ist das Leben in einer Partnerschaft für Frauen dann ein Karrierehindernis? Sind Frauen als Single flexibler, mobiler und beruflich erfolgreicher? Wie und unter welchen Bedingungen gelingt Frauen in Partnerschaften eine eigene Karriere? Welche Rolle spielen in diesem Zusammenhang die Fächer und Berufsfelder der beiden Partner und wie werden Paar- und Elternschaftskonzepte für die Karrieren von Frauen in Paarbeziehungen relevant?" (Klappentext vom VS Verlag für Sozialwissenschaften via Amazon)

Kommentar Family Concierge: Unglaublich wichtige Ergebnisse, die als Orientierungshilfen für Eltern interessant sind. 

 

Wenn der Mann kein Ernährer mehr ist

"Seit den siebziger Jahren haben sich weitreichende Veränderungen in den Geschlechterverhältnissen vollzogen: Frauen sind heute autonomer, besser ausgebildet, häufiger erwerbstätig und sie erobern immer mehr Führungspositionen. Umgekehrt möchten viele Männer engagierte Väter sein, und es wird für sie wichtiger, »weiche« Seiten unter Beweis zu stellen – im Beruf und im Privatleben. 

Aus diesen Fortschritten ergeben sich neue Konflikte, schließlich passen Realität und tradierte Rollenbilder in vielen Familien nicht mehr zusammen: Macht er die Hausarbeit, wenn sie die Miete zahlt? In ihrer groß angelegten Studie untersuchen die Autorinnen, wie Paare aus unterschiedlichen sozialen Milieus damit umgehen, wenn der Mann kein Ernährer mehr ist." (Klappentext via Suhrkamp)

Kommentar Family Concierge: Von der "Illusion der Emanzipation" - wichtige Studie.

 

Tante Nudel, Onkel Ruhe und Herr Schlau

"Dem Mädchen Katalinchen gelingt es, Erwachsene aus dem Alltagsstress zu lösen und mit ihnen zu spielen. Wie schlau sie diesen Kindertraum anpackt, ist so witzig und einfach erzählt, so treffend illustriert, dass das Buch zur Pflichtlektüre für Drei- bis Vierjährige erklärt werden sollte." (Hamburger Morgenpost) -- Dieser Text bezieht sich auf eine vergriffene oder nicht verfügbare Ausgabe dieses Titels." (via Amazon)

Kommentar Family Concierge: Das Buch ist als wunderbares Plädoyer für mehr Familienzeit zu lesen. Es gibt keine plausible Ausrede dafür, dass man sich keine Zeit füreinander nimmt. Die Aussage: Du bist (nicht nur) bei der Arbeit auch ersetzbar. Nimm dir Zeit und genieß das Leben. Schöne Bilder, tolle Geschichte.

Die schönsten Geschichten von Willi Wiberg

"Willi Wibergs wunderbare Welt: das Beste vom Kinderliebling Willi und sein Papa sind ein unschlagbares Team! Dabei ist Willi manchmal ganz schön anstrengend, denn ssein Kopf steckt voller lustiger Ideen. Zum Beispiel kann man so viel machen mit Papas Werkzeugkasten! Die meisten Ideen hat Willi aber, wenn er zu Bett gehen soll – kein Wunder, dass der Papa am Ende so erschöpft ist, dass er früher einschläft als Willi! Der Sammelband enthält die Bilderbücher „Pass auf, Willi Wiberg“, „Ganz schön schlau, Willi Wiberg“, „Willi und sein heimlicher Freund“ und „Gute Nacht, Willi Wiberg“." (Klappentext via Amazon)

Kommentar Family Concierge: Die Willi Wiberg Bücher sind einfach gut! Empfehlenswert für Kinder zwischen 3 und 7 Jahren.

Ein Mammut im Kühlschrank

"Zuerst glaubt Lukas niemand. Doch dann ist auch sein Vater überzeugt: Im Familienkühlschrank - mitten zwischen Butter, Milch und Eiern - hockt tatsächlich ein riesiges Mammut! Ängstlich blickt es sie alle an. Wenn das kein Fall für die Feuerwehr ist! Doch das wendige Urzeitwesen schlägt den Feuerwehrmännern kurzerhand ein Schnippchen und galoppiert davon - schnurstracks aus dem Haus und direkt hinauf auf einen Baum. Dort ist es erst einmal sicher - Aber woher kommt es? Wo wohnt es? Wie heißt es? Lebt es allein? Hat es Freunde? Die Antworten auf diese Fragen weiß nur eine: Lukas╔ kleine Schwester Lena." (Text Buchrücken via Amazon)

Kommentar von Family Concierge: Sehr wenig Text, einfache Bilder und eine witzge Geschichte. Ich hätte es hier nicht aufgeführt, aber es ist ein Lieblingsbuch meines Sohnes. Altersempfehlung: 2-5 Jahre.

Mein Esel Benjamin

"Susi wohnt auf einer kleinen Insel im Mittelmeer, zusammen mit ihrem Papa, ihrer Mama, ihrem Schwesterchen Angelika und mit dem Esel Benjamin. 
Benjamin wohnt bei ihnen seit dem Tag, an dem Susi ihn gefunden hat.
In diesem Buch erzählt sie die wunderbare Geschichte: wie Benjamin zu ihr nach Hause kam, was sie alles zusammen gemacht haben und von dem großen Abenteuer, das sie zusammen erlebten.

Seit über 45 Jahren erscheint die wahre Geschichte von Susi und dem Esel Benjamin.
Nun gibt es sie endlich in einer stabilen, handlichen Pappbilderbuchausgabe. Eine großartige Freundschaftsgeschichte in Fotos, die die eigene Kindheit wieder aufleben lassen." (Klappentext via Amazon)

Kommentar von Family Concierge: Einfach ein Klassiker unter den Kinderbüchern. Das Buch ist 1968 erschienen und basiert auf einer wahren Geschichte. Einfach noch immer entzückend! Dafür sprechen auch die über zwei Millionen verkauften Exemplare. 

Marte und das Meer

"Wer mit offenen Augen, einer großen Portion Neugier und viel Fantasie durch die Welt geht, hat immer viel zu erzählen!
Marte ist ein vorwitziges, neugieriges Mädchen, das mit seinen Eltern in einem kleinen Städtchen am Meer lebt. Ihr Vater ist Fischräuchermeister, die Mutter arbeitet in einem Büro. Für Marte ist alles, was mit dem Meer, mit der Natur zusammenhängt, höchst spannend. Im Kindergarten berichtet sie jeweils von den Dingen, die sie erlebt, gehört oder sich ausgedacht hat.
In den zehn in sich abgeschlossenen Geschichten werden auch viele Naturphänomene erklärt. Wie entsteht eine Sturmflut? Sind Fische wirklich stumm, oder können sie doch miteinander oder sogar mit Menschen sprechen, wie Marte behauptet?" (Klappentext via Amazon)

Kommentar von Family Concierge: Marte nimmt einen mit auf eine Reise durch das Meer. Das Buch von Carsten Otte, studierte Philosophie, ist für Kinder ab 5 Jahren sehr gut geeigent. Lustig geschrieben und viel Wissenswertes wird auf nette Weise vermittelt. Die Lust am Fragen, ist der Motor, der diese wunderbare Geschichte antreibt. Empfehlenswert. Ein Lieblingsbuch meiner Tochter! 

Die wilde Mathilde

"Aufgepasst, hier kommt Mathilde! Mathilde ist sechs Jahre alt und sie ist nicht auf den Kopf gefallen! Ihre vielen Einfälle werden selbst ihrem abenteuerlustigen Papa manchmal zu viel. Dann nennt er sie kopfschüttelnd nur die Wilde Mathilde. Aber Mathilde weiß, dass ihr Papa sie ganz, ganz lieb hat. Zusammen gehen sie zelten, feiern Weihnachten, fahren in den Skiurlaub oder besuchen die Bibliothek.
Mathilde ist ziemlich selbstbewusst, mutig und abenteuerlustig, ein kleiner Wirbelwind und Dickkopf. Sie liebt ihren Mutmach-Glitzergürtel, ihren Hula-Hoop-Reifen und Quatschopern. Eines ist sicher: Langweilig wird einem mit ihr nie! Papa-Tochter-Geschichten zum Vorlesen und ersten Selberlesen, liebenswürdig, warmherzig und humorvoll erzählt." (Text Buchrücken via Amazon)

Kommentar von Family Concierge: Absolut empfehlenswert. Nicht nur die Kinder ab 5 Jahren amüsieren sich, sondern auch die Eltern können beim Vorlesen mitlachen, wenn man der Autorin, die aus Oslo kommt, folgt. Inwiefern ihre Theater- und Bühnenerfahrung - die Autorin ist Schauspielerin - dieses Werk beeinflusst haben, kann ich nicht sagen. Sagen kann ich aber, dass es Spaß macht Mathilde und ihrem Vater durch die einzelnen Kapitel zu folgen. Die Kapitel behandeln einzelne Ereignisse vom Yoga über einen Schwimmkurs bis hin zum Skifahren. Sehr lustig!  Das finden meine Kinder auch! Angemerkt wird aber: Nicht für Erst-Leser*innen, weil die Schrift zu klein ist. 

Unsa Haus

"Unsa Haus will zum miteinander reden anregen und Kinder ermutigen, Umgebungen zu finden, in denen sie so sein können, wie sie sind. Das Buch zeigt ein breites Spektrum von Familienkonstellationen, Lebenssituationen und -entwürfen, Identitäten, Hintergründen und Orientierungen als gleichwertige Normalität und nimmt utopisch vorweg, was es anstrebt: ihre selbstverständliche Wertschätzung.

Sechs Geschichten über fünf Freund_innen sind mit anspruchsvollen und kindgerechten Collagen aus Fotos und Zeichnungen illustriert. Wir sind dabei, wenn die Kinder ein verlassenes Haus entdecken, erfahren etwas über Fredis Träume und Alpträume und wie Liam einen Sonntag mit seinem Vater verbringt. Wir erleben, wie Dani unerwartete Geschenke bekommt, wie Alex bei ihrer Schwester einzieht und wie die Kinder bei Fatma eine Party vorbereiten. Dies sind Geschichten über Erlebnisse unserer fünf Freund_innen zu Hause und draußen, ihre Abenteuer und Phantasien, aber vor allem über ihre Freundschaft!" (Text Buchrücken via Amazon)

Kommentar von Family Concierge: "‘Unsa Haus‘ hat mich gefreut, überrascht, aber auch unbefriedigt zurückgelassen und verärgert, alles auf wenigen Seiten, die es wert sind, hier etwas genauer angeschaut zu werden.", schreibt die Autorin Andrea Strübe in ihrer interessanten Rezension auf der Seite "kritisch-lesen.de". Das Buch ist ein Buch, das in allen diversitätsgerechten Bücher-Listen im Netz erscheint. Dies nicht ohne Grund: Es versucht Selbstverständliches, das stets durchtränkt von Stereotypen ist, aufzubrechen und alternative Denkweisen in Bewegung zu bringen. Dabei gibt es aus Diversity-Perspektive sicherlich in der Konzeption kritisch zu relfektierende Punkte, allerdings schafft das Buch mit seinen Grenzen und Reichweiten gleichwohl eine Basis, um explizit über Vielfalt von Lebensformen und -weisen zu sprechen, die immer auch strukturell eingebunden sind. 

Das Buch wurde inzwischen in zahlreiche Sprachen übersetzt und es kann kostenlos auf dieser Seite heruntergeladen werden. Es ist das Produkt einer Autor*innengruppe mit dem Namen "Anti-Discrimination Future Project". Der Name ist damit Programm. Sie schreiben über sich selbst: "Wir sind eine Initiative von Menschen mit unterschiedlichen Migrationserfahrungen, geschlechtlichen Identitäten, sexuellen Orientierungen und familiären Hintergründen. Manche von uns haben Kinder, manche leben mit vielen Menschen zusammen, manche leben allein. Jede_r von uns lebt ein Leben, das sich von denen der anderen unterscheidet." Ziel ist vor diesem Hintergrund Kinderbücher zu schaffen, die Vielfalt gerecht werden. Ein wichtiges Thema! 

 

 

Alles Familie!

"Jeder kennt die sogenannte Bilderbuchfamilie, bestehend aus Mama, Papa und Kind(ern). Daneben gibt es aber auch viele weitere Formen des Familienlebens. Sie alle sind hier versammelt: Alleinerziehende, Patchworkfamilien in ihren verschiedenen Mixturen, Regenbogen- und Adoptivfamilien. 

Unterhaltsam und mit viel Humor geht es außerdem um Bluts- und Wahlverwandtschaften, um Einzelkinderglück, Geschwisterstreit und die Möglichkeit, die gleiche Nase wie Opa abzukriegen." (Klappentext via Amazon)

Kommentar von Family Concierge: Ein Buch von Alexandra Maxeiner und Anke Kuhl, welches die Vielfalt von Familienformen humorvoll und einfach skizziert. Auch die Bilder bestechen durch Klarheit. Dieses Buch hat 2011 den Deutschen Jugendliteraturpreis nicht ohne Grund erhalten. Empfehlenswert! 

Wie entsteht ein Baby?

"Alle Kinder haben eine biologische Mutter und einen biologischen Vater. Aber nicht alle Kinder leben mit ihren biologischen Eltern zusammen. Manche Kinder entstanden auf dem Wege einer künstlichen Befruchtung. Und nicht alle kamen auf die gleiche Weise zu Welt. Dieses Kinderbuch erzählt die Geschichte von Empfängnis, Schwangerschaft und Geburt so, dass sich auch Adoptivfamilien, gleichgeschlechtliche Elternpaare und mit künstlicher Befruchtung gezeugte Kinder darin wiederfinden. Es verzichtet auf alles, was nur bei klassischen Kleinfamilien passt, und zeigt, was wirklich allen Menschen gemeinsam ist. Eine einzigartige Hilfe für die Sexualaufklärung im Vorschulalter." (Klappentext via Amazon)

Kommentar von Family Concierge: Ausgangspunkt ist die Unterschiedlichkeit von Reproduktions- und Lebensformen. Und dies ist gut so! Empfehlenswert. 

Fritzi und ich

"Jochen ist 27 als er erfährt, dass seine Freundin schwanger ist. Er will das Kind, sie ist skeptisch. Daraufhin entscheiden die beiden sich für einen radikalen Rollenwechsel: Nach ihrer Geburt zieht Fritzi zu ihrem Vater. Für den beginnt nun eine turbulente Zeit zu zweit - er will nicht nur ein guter Vater sein, sondern auch sein Leben im hippen Berlin nicht aufgeben. Ein authentisches Buch über das Leben eines echten "neuen Vaters", über Rollenklischees, Partys und die Liebe." (Klappentext via Amazon)

Kommentar von Family Concierge: Auch wenn ich mich frage, warum der Untertitel nicht heißt "Von der Angst eines Mannes, kein guter Vater zu sein", finde ich dieses Buch überaus klug, lustig und anregend. Es lohnt sich und räumt mit Geschlechterstereotypen auf humor- und anspruchsvolle Art und Weise auf! Klare Empfehlung. 

Planet Willi

"Auf Willis Planeten herrscht fast immer gute Laune. Wenn man das Glücklichsein üben möchte, müsste man da hinfahren, denn die Menschen können das dort viel besser als wir hier auf der Erde.

Willi kommt von einem fremden Planeten. Auf Willis Planet ist einiges anders als bei uns. Willi zeigt uns, was ihm wichtig ist, was er liebt und auch, was er nicht mag. Wir sehen unsere vermeintlich »normale« Welt mit seinen Augen und fühlen sie mit seinen Sinnen, wir spüren seine Lebenslust." (Text Buchrücken via Amazon)

Kommentar Family Concierge: Das Besondere an dem Buch ist, dass es sich kindgerecht mit dem Thema "Behindert-Werden" auseinandersetzt. Damit betritt die Autorin Birte Müller Neuland.  Sichtbar, ohne es explizit so zu bennen, wird teils  (dies könnte aus meiner Sicht noch stärker geschehen) ein kritischer Blick auf Normalitätsverfahren und dem gesellschaftlichen Umgang mit Vielfalt. Die Bilder sind schön gezeichnet. Die Danksagung am Ende macht so vieles deutlich... 

Unter meinem Bett 3

Gerade ist die neue CD "Unter meinem Bett 3" herausgekommen. Kritik auf obersten Niveau: Auch, wenn die CD "Unter meinem Bett 3" auf jeden Fall sehr gut ist, kann sie aus meiner Sicht nicht mit den ersten beiden CDs (Unter meinem Bett 1 und 2) mithalten. Die Texte  und Kompositionen, der ersten CDs sind aus meiner Sicht überzeugender. Gleichwohl: De luxe Hörvergnügen für Klein und Groß!  Reinhören lohnt sich, aber startet mit CD 1 und 2! ;-)  

Ferdinand der Stier

"Er hätte der wildeste Stier in der Corrida sein können – wenn er nur gewollt hätte … Ferdinand, der kleine Stier, ist so ganz anders als all seine rauflustigen Freunde. Sie kennen nur eins: Hinein in die Arena und kämpfen! Ferdinand jedoch liebt den Duft von Blumen, dem er sich am liebsten an seinem Platz unter der Korkeiche hingibt. Friedlich geht die Zeit dahin, bis eines Tages ein paar Männer aus Madrid in die Gegend kommen, auf der Suche nach einem feurigen, kämpferischen Stier. Und weil Ferdinand sich just in diesem Moment auf eine Hummel gesetzt hat und sich wie wild gebärdet, ist die Sache klar: Ferdinand muss in die Arena!" (Klappentext via Amazon)

Kommentar von Family Concierge: Dieses friedensstiftende Buch ;-) kommt im Winter in die Kinos. Hoffentlich wird die Verfilmung so überzeugend wie das Orginal.  

 

Kamfu mir helfen?

"»Kamfu mir helfen?« diese bezaubernde Geschichte werden die Kinder lieben. Der Elefant ist lädiert, hat eine krumme und geschwollene Nase und deswegen einen Sprachfehler: Kamfu mir helfen?, fragt er den Ameisenbär, der auch schon mal Probleme mit seinem Rüssel hatte, und das Schwein. Die beiden tun ihr Bestes, aber es hilft nichts. Erst die kleine Fliege hat eine Idee... Dirk Schmidt hat diese heitere, gereimte Geschichte von Barbara Schmidt herrlich illustriert und wunderbare Charaktere geschaffen. Der kleine Elefant und seine Freunde Amei­senbär, Schwein und Fliege werden die Kinderzimmer erobern wie der kleine Maulwurf, dem jemand auf den Kopf gemacht hat. Ein Elefant ist hingeflogen und hat den Rüssel sich verbogen. Wie kriegt er ihn nur wieder grad? Drei Experten wissen Rat." (Klappentext via Amazon)

Kommentar von Family Concierge: Die Bücher von Schmidt und Schmidt sind grandios. Mutter und Sohn haben sich hier zusammen getan. Die Mutter schreibt, der Sohn malt. Ein ausgesprochen gutes Team! Eignet sich besonders gut für Kinder von 2-5 Jahren. Das war ein besonders gutes Fundstück! Unbedingt lesen! Es lohnt sich. 

Babyjahre

"Der erfahrene Kinderarzt Remo H. Largo hat mit seinem vollständig überarbeiteten Standardwerk ein Erziehungsbuch ganz anderer Art geschrieben: Er geht nicht von einer idealen Entwicklung oder festen Erziehungsprinzipien aus, sondern sieht das Kind so, wie es ist. Vor allem will er bei Eltern und Erziehern Verständnis wecken für die biologischen Voraussetzungen und die Vielfalt kindlichen Verhaltens. Dieses Buch ist längst ein Klassiker und gehört als das einzige Buch, das Eltern wirklich brauchen, in jede Erstausstattung. – Der Bestseller in vollständig überarbeiteter Neuausgabe." (Klappentext via Amazon)

 

Kommentar von Family Concierge: Das Buch von Remoh h. Largo ist zwar ein Ratgeber, aber setzt sich erstaunlich gut im Inhalt und vom Duktus klassischer Ratgbeber-Literatur ab. Nein, es erzählt nicht emotionsaufgeladen, durch welches Denken, Fühlen und Handeln man eine gute Mutter oder ein guter Vater ist oder wird, sondern der Autor arbeitet vor allem mit Beobachtungen bzw. Statistiken. Ich finde es in jeder Hinsicht lohnenswert und gerade bei Erst-Eltern ist es sehr hilfreich, da es zeigt "du bist nicht allein" etwa mit dem Schlafmangel oder mit der Schreiphase oder oder oder... Ja, es ist tatsächlich ein Buch, was man sehr gut gebrauchen kann. Der einzige populärwissenschaftliche Ratgeber bei dem ich das unterschreiben würde.   

 

Kinderkiste

"Zusammen mit ihrem Sohn Slade schuf Toni Morrison eine eindringliche Geschichte über Freiheit und Zwänge. Drei Kinder, voller Lebenslust, Bewegungsdrang und Phantasie, ecken an in der Welt der Erwachsenen. Man sperrt sie in eine große Kiste, deren Tür nur von außen geöffnet werden kann. Doch wer Freiheit sucht, der findet sie ...Das erste Kinderbuch von Toni Morrison." (Klappentext via Amazon)

Kommentar von Family Concierge: Was bedeutet Kind-Sein heute? Wer sagt eigentlicht was Kinder dürfen und was nicht? Wer entscheidet über die Zeit der Kinder? Verwaltete Kinderbiografien ist zumindest ein Thema, was ich in dem Buch rauslese. Es geht um Freiheiten und Unfreiheiten von Kindern teils über unterschiedliche Eingebundenheiten hinweg entlang von Aspekten wie Zeitstrukturen, Macht, Herrschaft und Generation. Das Buch ist ein Buch, das von einem Standpunkt der Diversity- und Neuen Kindheitsforschung ein Must-Have ist. Sehr empfehlenswert. 

Die dumme Augustine

"Augustine rettet die Vorstellung. Ein frühes Bilderbuch zur Emanzipation. Ab 4
Die dumme Augustine lebt mit ihrem Mann, dem dummen August, und ihren drei Kindern im Zirkuswagen. Gar zu gern möchte sie auch einmal im Zirkus auftreten, statt immer nur den Haushalt zu versorgen. Eines Tages muss ihr Mann zum Zahnarzt und sie vertritt ihn in der Vorstellung. Alle sind von ihrem Können begeistert. [...]" (Klappentext via Amazon)

Kommentar von Family Concierge: Otfried Preußler, geboren 1923 in Reichenberg/Böhmen, der als Lehrer gearbeitet hat, hat dieses Werk verfasst.  Es ist ein Meilenstein in der Kinderbuch-Welt zum Thema Gleichberechtigung. Es sind unterschiedliche Themen, die herausgelesen werden können. Um nur zwei zu nennen und das Faß nicht zum Überlaufen zu bringen: 1. Unabhängig vom Geschlecht kann Produktionsarbeit übernommen werden (Die Augustine, die überzeugend ihre Position als Clown einnimmt), 2. Wenn die Kinder im privaten Bereich von der Frau als Mutter getröstet, gewickelt, geliebt werden, da applaudiert keiner, aber wenn man im öffentlichen Bereich in der Manage steht, dann kann man große Anerkennung erfahren. Interpretieren lässt sich die soziale Abwertung von Sorgearbeit. Das Buch hat (leider) an seiner Aktualität noch nichts verloren. Einfache Geschichte, komplexes Thema und schöne Bilder. Sehr empfehlenswert. 

Gewalt unter der Geburt: Der alltägliche Skandal

"Für Frauen ist die Geburt ein äußerst schmerzhafter Vorgang. Das lässt sich hinnehmen. Dass die Geburtshilfe im deutschen Klinik- und Gebäralltag regelmäßig und beinahe unkritisiert von vielfältigen Formen der Gewaltausübung begleitet wird, ist dagegen ein Skandal, den Christina Mundlos‘ Buch erstmalig thematisiert. Die von ihr versammelten Erfahrungen von Müttern und Hebammen berichten von medizinisch unnötigen Kaiserschnitten, nicht genehmigter Genitalverstümmelung, von unnötig vielen und brutal durchgeführten vaginalen Untersuchungen, verweigerten Schmerzmitteln und festgeschnallten Frauen. Gebärende werden allein gelassen, ausgelacht und beleidigt, ihre Selbstbestimmung missachtet und Operationen ohne Betäubung durchgeführt. Bislang wurde diese Gewalt totgeschwiegen. Mundlos demonstriert, dass diese Beispiele keine Einzelfälle sind, sondern eine völlig tabuisierte Gewaltform und damit ein tiefgehendes, gesellschaftliches Problem. Sie zeigt die Zusammenhänge auf zwischen der stiefmütterlichen Behandlung der Geburtshilfe im Gesundheitssystem, einer noch immer vorhandenen Frauenfeindlichkeit in unserer Gesellschaft und aktuellen politischen Vorgängen. Darüber hinaus stellt sie konkrete Forderungen an die Verantwortlichen, damit die Gewalt unter der Geburt beendet werden kann. Schwangere erhalten zudem Tipps, wie sie sich selbst am besten schützen und auf die Geburt vorbereiten können." (Klappentext via Amazon)

Kommentar von Family Concierge: Unterschiedliche Frauen inklusive der Autorin Christina Mundlos beschreiben ihre Gewalterfahrungen unter der Geburt je für sich. Vorangestellt ist eine thematische Begriffsbestimmung und der Zugang zum Thema. Die Erfahrungsberichte sind teils schwer verdaulich. Gerade deshalb: Dieses Thema ist längst überfällig! Manchmals lohnt ein Blick hinter die Kulissen, um unter Umständen nicht von der Wirklichkeit im Romantik-Fieber überrascht/verletzt zu werden. Auch wenn man sich nicht vor allem schützen kann, ein klarer Blick auf mögliche Ereignisse kann helfen... für vieles. Denn: Die Verletzung dieser Frauen ist kein Einzelproblem, es ist ein medizinisches Strukturproblem.  

Schlaf wie ein Tiger

"'Geht eigentlich alles auf der Welt irgendwann schlafen?', fragt das kleine Mädchen, das nicht schlafen will. »Ja«, antworten die Eltern und erklären dem kleinen Mädchen, wie der Hund, die Katze, die Fledermäuse und die Wale, die Bären und die Schnecken schlafen. Und auch dem kleinen Mädchen fällt ein Tier ein, das besonders viel schlafen muss, damit es stark bleibt: der Tiger. Und so schläft schließlich auch das kleine Mädchen in seinem Kokon aus Decken und seinem Nest aus Kissen tief und fest ein und bleibt stark wie ein Tiger. Ein magisches Einschlaf-Bilderbuch, das nicht nur die kleinen Leser begeistern wird." (Klappentext via Amazon)

Kommentar von Family Concierge: Einfach ein schönes Buch für Kinder ab 3 Jahre!

 

Katuscha

"Gefühle kann man nicht sehen, aber sie machen ganz verrückte Dinge mit dem Körper.

Katuscha wundert sich, was für ein Kuddelmuddel die heute Morgen anrichten.
Vom Kopf bis zum großen Zeh.
Irgendwie ungewöhnlich, aber schön zugleich.

Was ist da denn los?" (Klappentext via Amazon)

Kommentar von Family Concierge: Beeindruckend - Irritierend und verzaubernd.  Altersempfehlung: 3-6 Jahre.

 

Zum Kontaktformular von Familyconcierge Familyconcierge auf Facebook Familyconcierge auf Twitter Familyconcierge auf Instagram Familyconcierge auf Linkedin Familyconcierge auf Xing Zum Blog von Familyconcierge